Featured image for “Botschafter*in für Klimagerechtigkeit werden – in den neuen Online Akademien!”

Botschafter*in für Klimagerechtigkeit werden – in den neuen Online Akademien!

Am Samstag den 14.11.2020 versammelten sich pünktlich um 9:00 Uhr 35 Kinder zur Online Akademie in Weinheim in einer Zoom-Konferenz, um zusammen mit Plant-for-the-Planet etwas für den Klimaschutz zu tun und zu lernen, was es mit der Klimakrise und Klimagerechtigkeit auf sich hat und welche Rolle das Bäume-Pflanzen dabei spielt.
Vor dem ein oder anderen Bildschirm sah man noch ein Elternteil durchs Bild huschen, aber alles in allem demonstrierten die Kinder, dass sie die Technik voll im Griff hatten.

Ihr Engagement begeisterte auch Ralf Sürken, Geschäftsführer der Syntax Systems GmbH & Co. KG, die die Akademie durch großzügiges Sponsoring ermöglichte.
Auch der Oberbürgermeister der Stadt Weinheim, Manuel Just, der die Schirmherrschaft für die Akademie übernommen hat, war begeistert. Beide lobten das Engagement der Kinder und betonten die Wichtigkeit, die Klimaschutz für sie persönlich und ihre Arbeit hat.

Im Kennenlernspiel zeigte sich, dass viele verschiedene Kinder zusammen gekommen waren: Die Kinder sollten, um die Kennenlernfragen zu beantworten, je einen roten oder grünen Gegenstand ins Bild halten. So zeigte sich, dass viele Kinder über 10 Jahre alt waren, manche aber auch jünger. Die Vorlieben für Urlaubsorte (Berge oder Meer) waren ebenfalls sehr gemischt.
Die meisten Kinder hatten sogar schon mal einen Baum gepflanzt und auf die Frage: „Was mögt ihr lieber, Nadelbäume oder Laubbäume?“ War die Antwort: Auf jeden Fall beides!

Im Anschluss gab der ausgebildete Botschafter für Klimagerechtigkeit Eric eine Einführung dazu, warum es überhaupt so wichtig ist, dass wir uns Samstagfrüh gemeinsam vor unsere Computer setzen und etwas über die Klimakrise und den Klimaschutz lernen. Die Kinder bewiesen im anschließenden Quiz, dass sie sehr gut aufgepasst hatten und beantworteten die Fragen richtig. Für das anschließende Weltspiel wurden die Teilnehmer*innen in virtuelle Kleingruppen aufgeteilt und die verzerrten Weltkarten kamen zum Einsatz, die Kinder erkannten schnell: Reichtum, CO2-Ausstoß und die Weltbevölkerung sind auf der Erde nicht gleichmäßig verteilt. Zwischen der Anzahl an Menschen, die auf einem Kontinent leben, und deren CO2-Ausstoß gibt es nicht direkt einen sichtbaren Zusammenhang, stattdessen aber zwischen Reichtum und CO2-Emissionen. Die Kinder waren sich einig: Das ist nicht gerecht und muss sich ändern!

Nach einer kurzen Pause wurde Teil der Kampagne „Stop takling. Start planting.“ ein lustiges Gruppenbild gemacht, auf dem sich die Kinder ein Blatt von ihrem Lieblingsbaum vor den Mund hielten.
Nun ging es zum zweiten Teil des Vortrags: Annika, die Botschafterin für Klimagerechtigkeit  erzählte, warum Bäumepflanzen so ein toller Zeitjoker in der Klimakrise ist und dass sich Plant-for-the-Planet zum Ziel gesetzt hat, 1000 Milliarden Bäume zu pflanzen.
 Ihr Bruder Eric berichtete von den spannenden Projekten, bei denen jeder mitmachen kann, um dieses Ziel auch zu verwirklichen und was für vielfältige, tolle Möglichkeiten es gibt, sich für Klimagerechtigkeit zu engagieren. Und: Dank der Guten Schokolade kann Bäume-Pflanzen sogar lecker sein!

Um später selbst überzeugende Vorträge als Botschafter*innen für Klimagerechtigkeit halten zu können, ging es im letzten Programmpunkt noch ins Rhetoriktraining. Die Kinder lernten und erarbeiteten gemeinsam, was einen guten Vortrag ausmacht und welche Rolle die Aussprache, Körperhaltung und inhaltliche Gestaltung des Vortrags spielen. Um das zu verdeutlichen, gab es zum Abschluss noch eine kleine Übung, bei der die Kinder mit Sätzen zu unserem Freund, dem Baum, Körperhaltung und Stimme trainierten.

Und damit näherten sich kurzweilige, zweistündige Online-Akademie schon dem Ende.
Am Schluss war die Meinung der Kinder eindeutig: Ja, die Akademie hat Spaß gemacht!
Und jetzt freuen sich alle noch auf die Baumpflanz-Aktion, die voraussichtlich im Frühjahr stattfinden wird.

Wir bedanken uns herzlich bei der Syntax Systems GmbH und Co. KG für die großzügige Unterstützung, die diese Akademie ermöglicht hat. Besonderer Dank gilt Mitarbeiter*innen Thimo Bastuck, Stephanie Stay, Julia Verhoeven und Matthias König, die die Akademie mit ihrem Engagement ermöglicht haben.