Featured image for “Plant-for-the-Planet das erste Jahr auch formal in jungen Händen”

Plant-for-the-Planet das erste Jahr auch formal in jungen Händen

Bereits Ende 2019 hat Frithjof Finkbeiner, die Stiftung auch juristisch in die Hände von Sagar Aryal, Felix und Franziska Finkbeiner übertragen. Die jungen Menschen leiten als Vorstand und Stiftungsrat, zusammen mit der Geschäftsführerin Caroline Gusinda und dem Sekretariat die Geschicke der Stiftung.  Der Vater von Felix hatte versprochen maximal zehn Jahre kommissarisch und ehrenamtlich die Stiftung zu leiten und schied Ende 2019 aus allen Ämtern und dem operativen Geschäft. Denn Minderjährige dürfen in keinem Land der Erde eine juristische Organisation aufbauen. Wir danken ihm für seine visionäre Kraft, seinen unermüdlichen Einsatz und freuen uns, dass er unserer Arbeit noch weiter verbunden bleiben wird.

Karolin und Frithjof Finkbeiner stehen stellvertretend für viele Eltern von Kindern, die sich seit ehrenamtlich bei Plant-for-the-Planet einbringen und in verschiedenen Ländern oft Stiftungen oder andere juristische Einheiten errichtet haben, wie die Eltern Marianne und Pirmin Jung, die die Schweizer Plant-for-the-Planet Stiftung errichteten, Eva und Josep Santacreu, die die spanische Stiftung errichteten, Rosa und Mario Trevisan, die in Italien eine Organisation aufbauten und Maria und Raul Negrete Cetina, die Plant-for-the-Planet AC, Mexico aufbauten. Allen diesen Eltern sei an dieser Stelle herzlich gedankt für ihren jahrelangen ehrenamtlichen Einsatz für die Zukunft der Menschheit.