Featured image for “Schwere Überschwemmung”
Dezember 7, 2020

Schwere Überschwemmung

Im Juni 2020 gab es eine Überschwemmung auf unser Rancho Las Americas 1. Das Wasser floss nach wenigen Tagen genauso schnell wieder ab, so dass wir bei der kurz danach erfolgten Veröffentlichung unseres Pflanzberichts 2019 vorsichtig optimistisch formulierten: „Vorerst sieht es gut aus. Schnell floss das Wasser ab.“ Allerdings stieg das Wasser nach der Veröffentlichung des Berichts wieder an. Auch folgten darauf weitere Hurrikane und der Pegel stieg erneut. Der Niederschlag war in den ersten 11 Monaten von 2020 um 21.8% höher als der Gesamtjahresdurchschnitt der Jahre 2000–2019. Da die Fläche aktuell wieder stark überschwemmt ist, können wir den Schaden noch nicht ermitteln.

Das Wasser ist sehr unterschiedlich tief und es gab über die Monate hinweg starke Schwankungen in der Wassertiefe. Daher unterscheidet sich der Einfluss auf die Bäume sehr. In manchen Fällen ist das Wasser nur wenige Zentimeter tief und wir hoffen wir auf hohe Überlebensraten. Auf einigen Flächen werden die Bäume nicht überlebt haben.

Erst wenn das Wasser vollständig abgeflossen sein wird, also erst im Frühjahr 2021 werden
wir den Schaden bemessen können. Mit den für solche Fälle gebildeten Rücklagen der Plant-for-the-Planet Foundation werden wir die durch die Überschwemmung zerstörten Bäume ersetzen, vermutlich an anderen Stelle.