Featured image for “Transparenz durch PwC Mexico,  Kamerateams und Expertengremium”
Dezember 23, 2020
Image
Felix Finkbeiner

Transparenz durch PwC Mexico, Kamerateams und Expertengremium

Liebe Unterstützer*innen, liebe Botschafter*innen,

wir sind immer noch tief getroffen von der Berichterstattung der ‘Zeit’, weil unsere Arbeit in Constitución in großem Umfang in Zweifel gezogen wurde. Wir haben mittlerweile sehr viel Zuspruch bekommen, aber leider auch viel Kritik.

Wir haben aus dem Bericht und den Reaktionen darauf die Schlussfolgerung gezogen, dass wir Dinge besser machen müssen – in der Dokumentation und der Kommunikation. Wenn wir in der Vergangenheit Zahlen, Daten und uns betreffende Themen vielleicht leichtfertig oder vorschnell kommuniziert haben, fallen sie uns jetzt auf die Füße. Uns ist bewusst, dass nicht nur wir – die wir sehr stark und positiv in der Öffentlichkeit stehen – sondern auch Sie als unsere Unterstützer*innen in der Debatte um die Klimakrise noch mehr Aufmerksamkeit bekommen werden.

Da unsere Glaubwürdigkeit – und indirekt auch Ihre – auf den Prüfstand gestellt wird, haben wir uns in enger Abstimmung mit unseren Stifter*innen zu folgenden Maßnahmen entschlossen, die sich bereits in der Umsetzung befinden:

1. Wir haben die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC Mexiko, als eine Art „Baum-Buchhalter“ beauftragt. Das Mandat soll nach jetzigem Stand einen Erstbericht beinhalten, der die bislang erreichten Ergebnisse in Mexiko dokumentieren bzw. beschreiben soll. Darüber hinaus wird PwC mit der Erstellung einer jährlicher Pflanz-Dokumentation bzw. einem Bericht beauftragt, der den Check der Buchhaltungsdaten in Mexiko und die Verifizierung von Pflanzberichten beinhaltet. Wir wollen den Erstbericht im Januar 2021 idealerweise bereits vorliegen haben und werden Ihnen diesen zukommen lassen.

2. Wir werden ein unabhängiges Experten- und Transparenzgremium schaffen, das im ersten Quartal 2021 seine Arbeit aufnimmt und das jeglichen Zweifel an der Arbeit unserer Stiftung dauerhaft beseitigen soll. Es wird unabhängig agieren und soll in die Lage versetzt werden, die Angaben der Stiftung, die Berechnungen, Satellitendaten etc. zu verifizieren. Die eingebundenen Personen werden nicht aus dem bestehenden Umfeld der Stiftung stammen. Das Gremium soll in der Stiftungssatzung institutionell verankert werden. Daran arbeiten wir bereits.

Wir wollen unsere ganze Energie für die Zukunft und Verbesserungen verwenden. Zwei europäische Kamerateams haben sich bereits angemeldet und wollen im Januar auf der Yukatan-Halbinsel drehen und über unsere Wiederaufforstungsarbeit berichten.

Unsere Mitarbeiter hier in Constitución auf der Yukatan Halbinsel haben seit dem 8. März 2015 bis heute, Weihnachten 2020, genau 6.332.664 Setzlinge gezogen, ausgepflanzt und gepflegt.

Für diese gut 6,3 Millionen Bäume haben wir 6,3 Millionen Euro Ihrer Spenden- und Sponsoringgelder investiert und dafür bedanken wir uns sehr herzlich!

Wir danken Ihnen auch für das uns entgegengebrachte Vertrauen und wünschen Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit

Felix Finkbeiner

Vorsitzender des Vorstands
der Plant-for-the-Planet Foundation

Sagar Aryal

Vorstand
der Plant-for-the-Planet Foundation

PS. Franz Alt, der 20 Jahre lang das Politmagazin Report moderierte, im Gepräch mit Felix: “Wenn es stimmt dass die beiden Hauptautoren nicht vor Ort waren,  halte ich die Berichterstattung der Zeit für nicht seriös; es entsetzt mich ziemlich.”  
Ab Min. 14