Featured image for “<strong>Brand in Ghana unter Kontrolle</strong>”
Januar 17, 2023
Image
Plant-for-the-Planet

Brand in Ghana unter Kontrolle

Längere Zeit konnten wir Feuer von uns fernhalten. Warnsysteme und präventive Schutzmaßnahmen helfen uns permanent, Brände auf unseren Pflanzflächen zu vermeiden. Allerdings lässt sich nicht jede Brandursache unterbinden. Das bekamen wir letzte Woche schmerzlich in Ghana zu spüren.

Am 11. Januar, gegen 7 Uhr, inspizierte Restoration-Manager Nuhu Abdul-Mumin Bapube wie üblich die Pflanzfläche in Banpewa. Schockiert stellte er Rauch über dem Areal fest. Feuer hat sich einen Weg gebahnt, auf einer Fläche von 11 Hektar waren Gräser und Jungpflanzen verbrannt oder geschädigt. Auch wenn diese Fläche nur gut ein Prozent unseres ganzen Landes (1.000 Hektar) ausmacht, so ist es doch ein herber Verlust. Inzwischen konnten das Team durch eine regelmäßige Bewässerung der Jungpflanzen sicherstellen, dass immerhin rund ein Drittel der Bäume auf der betroffenen Fläche überleben kann, insbesondere die Agroforstarten Cashew und Mango.

Ein Teil der Setzlinge hat den Brand überlebt und wird vom Team regelmäßig mit Wasser versorgt.

Die lokale Polizei wurde bereits eingeschaltet. Sie hat zugesichert, den Vorfall gründlich zu untersuchen, um die Brandursache zu ermitteln – und die etwaigen Verantwortlichen mithilfe der Justiz zur Verantwortung zu ziehen. Brandstiftung ist nicht auszuschließen, da Wilderer immer wieder Feuer nutzen, um Tiere in die Enge zu treiben.

Das Video zeigt, wie die vom Brand betroffene Fläche derzeit aussieht:

Erfahre mehr über das Projekt Plant-for-Ghana.

(Zuletzt aktualisiert am 31.01.2023.)