Featured image for “Fortsetzung der Pflanzaktivitäten von Plant-for-Ghana”

Fortsetzung der Pflanzaktivitäten von Plant-for-Ghana

Am 17. August 2021 pausierte Plant-for-the-Planet Ghana die Pflanzarbeiten auf dem Gelände in Banpewa in der Savannenregion Ghanas, da einige Teile der bereinigten und abgegrenzten Fläche aufgrund starker Regenfälle überflutet waren.

Die Meteorologische Zentrale in Ghana hat für dieses Jahr heftige Regenfälle vorausgesagt und die Regenzeit wird voraussichtlich bis November dauern, wobei sie für gewöhnlich in den nördlichen Teilen Ghanas nur bis zum September dauert. Die starken Regenfälle, die in unregelmäßigen Abständen auftreten, sind bereits eine Folge der Klimakrise in der nördlichen Region des Landes.

Die von den starken Regenfällen betroffene Fläche beträgt etwa 50 Hektar von den insgesamt 82 Hektar der zuvor abgegrenzten und für die Bepflanzung aufbereiteten Fläche. Die Projektleitung hat nun beschlossen, die Arbeiten am 7. September 2021 fortzusetzen und eine neue Fläche von 50 Hektar auf einigen ausgewiesenen Teilen des Geländes, die nicht unter Wasser stehen und eine gute Topographie aufweisen, aufzubereiten und abzugrenzen.

Die Arbeiten auf der Pflanzfläche in Banpewa werden wieder aufgenommen.

Da es in diesem Jahr länger regnen wird, würde eine frühe Pflanzung den Bäumen helfen, sich an ihr neues Umfeld mit mehr Niederschlägen zu gewöhnen. Das Gebiet, in dem die ersten Setzlinge bereits gepflanzt wurden, weist die richtige Menge an Wasser auf, die die Setzlinge benötigen, da das Gebiet aufgrund der Topografie des Bodens nicht so viel Wasser aufnehmen kann.

Wir werden uns von den bereits spürbaren Auswirkungen der Klimakrise nicht entmutigen lassen und umso härter gegen die globale Erwärmung kämpfen, indem wir Bäume pflanzen, um die Savannenregion in Ghana wiederherzustellen.

Auch Sie können uns in unserem Kampf gegen die Klimakrise unterstützen: Spenden Sie jetzt an Plant-for-Ghana.