Featured image for “Schüler pflanzen Klimabäume”

Schüler pflanzen Klimabäume

März ist die Zeit, um Bäume zu pflanzen. Auch in diesem Jahr haben wir gepflanzt: Dank einer Zusammenarbeit mit der Stadt Dietikon in der Schweiz und dem freudigen Einsatz von drei Schulklassen vor Ort. Eine gemeinsame Sache für das Klima, die sich zufällig ergab und mit Akteuren, die sich bestens ergänzten.

Drei Pflanzaktionen mit Regen, Sonnenschein und viel Freude

Schüler der dritten bis sechsten Klasse der Schuleinheit Fondli und Zentral wirkten bei der Pflanzung von Klimabäumen in Dietikon aktiv mit. An drei Tagen pflanzte jeweils eine Klasse mit deren Klassenlehrer*in sowie unter der Aufsicht von Thomas, dem Leiter der Stadtgärtnerei Dietikon, zusammen mit uns von Plant-for-the-Planet insgesamt über 200 Klimabäume.

Bevor alle mit dem Spaten loslegten, tauschten wir uns in einer Fragerunde darüber aus, warum Bäume wichtig für das Klima sind und warum wir Bäume pflanzen. So lernten die Kinder, dass Bäume nicht nur CO2 binden und im Holz speichern, sondern auch die Biodiversität, also die Vielfalt von Pflanzen- und Tierarten, fördern. Im zweiten Teil der Einführung erfuhren wir, dass auch in Dietikon die Klimafolgen spürbar sind. So erklärte Thomas, warum es so wichtig ist, unterschiedliche Arten von Bäumen zu pflanzen. Wir lernten die Besonderheiten von neun unterschiedlichen Baumarten kennen wie z.B. die Mehlbeere, der Wildapfel oder die Sommerlinde.

Dann ging es los. Thomas erklärte uns jeden einzeln Schritt zur Pflanzung eines Baumsetzlings. In Kleingruppen von zwei bis vier Kindern legten wir ausgerüstet mit eigenen Utensilien vom Spaten bis zum natürlichen Dünger aus Schafswolle und Hanfschnur los. Mit viel Spass und Einsatz pflanzten die Kinder ihre Baumsetzlinge im Boden ein. Mit Stolz und Freude werden die Kinder an den Pflanzort zurückkommen und das Wachsen der Bäume aktiv miterleben können.

Online-Akademie im Klassenzimmer und zu Hause

Neben den drei Pflanzaktionen wurden natürlich auch die Plant-for-the-Planet Akademien durchgeführt.  

Eine erste Plant-for-the-Planet «Online Akademie im Klassenzimmer» konnten wir dank der Lehrerin Julia und ihrer vierten Klasse der Schule Zentral erproben. Über eine Leinwand live zugeschaltet berichtete Noah, Botschafter von Plant-for-the-Planet Schweiz, in seinem dreiteiligen Vortrag, warum wir von der Klimakrise sprechen, und warum Bäume so wichtig für das Klima sind. Auch lernten die Kinder, wie sie sich dafür stark machen können. Bei interaktiven Spielen und Fragenrunden zeigten die Kinder grosses Interesse. Die Darstellung von Klimagerechtigkeit auf einer Weltkarte aus Sicht der Kinder und die Ideensammlung von Klima-Aktionen führten zu regem Austausch innerhalb der Gruppen. Eine resultierende Klima-Aktion wird in Form eines Flyers, welcher in den nächsten Wochen in der Schule verteilt werden soll, umgesetzt.

Andere Schüler*innen haben an der ausserschulischen Online-Akademie bei einem zweistündigen Zoom-Workshop teilgenommen. Mehr dazu.

Ein großes Dankeschön an alle interessierten, tüchtigen Schüler*innen und Lehrer*innen aus Dietikon sowie an Noah und Liam, welche als junge Botschafter für Klimagerechtigkeit ihr Wissen mit den Schülern geteilt haben. Wir freuen uns, weitere Botschafter*innen als  Teil von Plant-for-the-Planet begrüßen zu dürfen. 

Herzlichen Dank an Thomas Weber, Leiter der Stadtgärtnerei Dietikon, für die gemeinsame Organisation und Umsetzung der Pflanzaktionen sowie an Lucas Neff, Infrastrukturvorstand Dietikon für seine Unterstützung des tollen Projektes.

Die gepflanzten Bäume sind auf den Baumzähler der Boschafter*innen für Klimagerechtigkeit Schweiz registriert. Über diesen Baumzähler kann man die Botschafter*innen gleichfalls mit einer Baumspende für ein Pflanzprojekt im Globalen Süden unterstützen.

Für weitere Fotos, bitte hier klicken. Du willst auch Botschafter*in für Klimagerechtigkeit werden? Dann melde dich  hier zu einer Akademie an.